Coole Plätzchen in Würfelformat!

Hier kommt ein Rezept für superleckere Plätzchen, die mit Ausstechformen gezaubert werden. Ich finde es unglaublich praktisch, dass man viele Motive vom gleichen Teig machen kann. Mit Hilfe der Fahrzeugformen kann man einen ganzen Fuhrpark backen, mit Tierformen einen ganzen Bauernhof oder Zoo!  

Dieses Mal haben wir die meisten Plätzchen mit einer einfachen, quadratischen Form ausgestochen und Schokoladenpunkte aus weißer Schokolade hineingedrückt, so dass die Plätzchen aussehen wie die Seiten eines Würfels.

Das Rezept stammt aus einem kleinen, schönen Backbuch mit dem Namen „1 deg 100 kakor“ (1 Teig 100 Kekse). Im Teig sind außerdem Kokosflocken, die wunderbar zum Schokoladengeschmack passen.

 

Würfelplätzchen mit Kakao und Kokos

225 g Butter, Raumtemperatur

1 3/4 dl Zucker

1 leicht geschlagenes Eigelb

2 TL Vanillezucker

6 dl Weizenmehl

1/2 dl Kakao

1/2 dl Kokosflocken

Salz

Weiße Schokoladenpunkte oder Ähnliches

Mische Butter und Zucker in einer Schüssel und rühre das Ganze mit einem Kochlöffel um. Rühre anschließend das Eigelb hinein, danach Mehl, Vanillezucker, Kakao und eine Prise Salz. Füge die Kokosflocken hinzu und vermische alles gründlich. Halbiere den Teig, wickle ihn in Klarsichtfolie und lasse ihn für 30-60 Minuten im Kühlschrank stehen.  

Heize den Ofen auf 200°C vor. Belege zwei Backbleche mit Backpapier.

Wickle den Teig aus und rolle ihn zwischen zwei Seiten Backpapier aus. Stich die Plätzchen mit einer quadratischen Form mit je ca. 5 cm Seitenlänge aus. Lege sie auf die Backbleche. Drücke vorsichtig die weißen Schokoladenpunkte hinein, so dass es aussieht wie eine Seite am Würfel. (Ich habe meine Schokoladenpunkte im schwedischen Supermarkt ICA gekauft, dort hatte ich auch das Backbuch, aus dem das Rezept stammt, gefunden.)

Im Ofen für 10-15 Minuten backen. Lasse die Plätzchen erst auf den Backblechen für 5-10 Minuten abkühlen, im Anschluss sollten sie auf einem Gitter vollständig auskühlen.

 

Um das letzte Stück Teig, das ich nicht mehr ausgestochen habe, hat sich meine Tochter gekümmert. Sie dachte sich alle möglichen Formen aus: Loks und Autos (mit Schokoladenpunkten als Räder), Smileys und vieles mehr. Das Handplätzchen mit den Schokoladenfingernägeln brachte mich zum Schmunzeln! =) Hier sind einige Kostproben, die ich rechtzeitig fotografieren konnte, bevor sie in gierigen Mündern verschwanden... 

 

P.S. Das Originalrezept heißt Dominoplätzchen, die Plätzchen werden mit einer rechteckigen Form ausgestochen und sehen wie Dominosteine aus. Auch sehr schön!

0 kommentare

Niemand hat diesen Beitrag kommentieren noch. Seien Sie der Erste, der einen Kommentar zu schreiben!

     

Produziert von:  Wikinggruppen