Schwedisches Brechbrot mit Leinsamen

Ein herrliches Leinsamenbrot. Backen, brechen und genießen!

Backofen: ca. 225 Grad

 

Zutaten:

50 g Hefe
500 ml Wasser
1 EL Salz
3 EL Öl
2 EL Sirup
70 g Leinsamen
50 g Weizenkleie
250 – 300 g Weizenmehl
300 – 350 g Roggenmehl

 Schwedisches Brechbrot mit Leinsamen























 

400 ml Wasser aufkochen, über Leinsamen und Weizenkleie gießen und abkühlen lassen.

Den Rest des Wassers auf 37 Grad (etwa handwarm) erwärmen. Die Hefe in eine Schüssel krümeln und mit dem Wasser auflösen. Öl, Sirup, Salz und die "Leinsamengrütze" dazugeben und umrühren. Dann das Mehl dazugeben und den Teig kräftig kneten. Den Teig 30 – 60 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Den Teig auf eine mit Mehl bestreute Unterlage geben und durchkneten. Den Teig zu einem Viereck ausrollen, das auf ein tiefes Backblech oder in eine große Auflaufform passt. Man kann den Teig auch auf ein normales Backblech legen. Mit einem Teigschaber oder Messer das ganze in rechteckige Stücke teilen bzw. einschneiden. Danach kann man jedes Stück mit Hilfe der gewünschten Ausstechform verschönern. Die Ausstecher kann man, bevor man sie in den Teig eindrückt, in Mehl tauchen, damit nichts kleben bleibt. Das Ganze mit einem Tuch abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen.

Im Backofen bei 225 Grad (200 Grad bei Umluft) ca. 20 Minuten backen, bis das Brot eine schöne Farbe bekommt. Zwischen zwei Tüchern abkühlen lassen. (Doch am besten schmeckt es noch etwas warm mit Butter darauf...)

 



 

 

   
   
 

 

 

 

 

     

Produziert von:  Wikinggruppen