Die besten „Pfefferplätzchen“ der Welt

 Hier ist ein altes schwedisches Rezept für die traditionellen „Pepparkakor", die es in Schweden zu Weihnachten gibt. Das ist das einzige Rezept, nach dem wir in unserer Familie backen. Wir hoffen, dass wir die Erwartungen nicht enttäuschen. Wir lieben diese Weihnachtskekse!

Zutaten:   

425 g Zucker
75 ml heller Sirup
40 ml Wasser

1 EL gemahlene Nelken
1 EL Ingwer
1 EL Zimt
1 EL Bicarbonat (Backnatron)
40 ml Wasser

460 g Butter
1100 g Weizenmehl 

 Schwedisch Lebkuchen























 

Wasser, Zucker und Sirup in einem Topf geben, aufkochen und danach zur Seite stellen. Währenddessen die Gewürze und das Bicarbonat in ein Glas geben und mit ein wenig Wasser verrühren. Dann die Gewürzmischung in den Topf geben, umrühren und die Butter dazugeben. Hin und wieder umrühren bis die Butter geschmolzen und die Masse nicht mehr heiß ist. 

Den größten Teil des Mehls (900 g müssten reichen) unter ständigem Rühren dazugeben und alles zu einem festen Teig verarbeiten. Bei der Zugabe des Mehls sollte man etwas vorsichtig vorgehen. Wenn der Teig zuviel Mehl bekommt, wird es recht schwierig, damit zu arbeiten! Den Teig kalt stellen, am besten über Nacht.

Danach den Teig zur Probe ausrollen und eventuell etwas Mehl dazugeben. Den Teig dünn ausrollen (am besten direkt auf dem Backblech oder auf Backpapier) und die Figuren mit den gewünschten Ausstechern ausstechen!
Bei 200 Grad ca. 5 Minuten backen. Und genießen!

 

PS: Schaffen Sie es nicht, den Teig in diesem Jahr selbst zu machen? Kaufen Sie einfach einen! (Sie bekommen bei IKEA den fertigen Teig für Pepparkakor). Wichtig ist nur, dass man Spaß beim Backen hat!

 

   

 

 

 

 

 

 

     

Produziert von:  Wikinggruppen