Dieses Jahr gibt es eine Lebkuchenkrippe!

pepparkakskrubba mall

Diese Lebkuchenkrippe lässt sich leicht bauen und ist eine tolle Abwechslung zum normalen Lebkuchenhaus. Mit Hilfe von Ausstechformen kannst du die dazugehörigen Figuren herstellen. Verwende z. B. eine Frau und einen Mann sowie einen kleinen Lebkuchenjungen für die Krippe. Tiere braucht man natürlich auch für einen Stall, z. B. eine Kuh und einen Esel. Schafe passen auch gut, vielleicht gleich eine ganze Herde Lebkuchenschafe? Eine Palme oder zwei vor dem Haus geben dem ganzen einen orientalischen Touch und ein paar Kamele an der Häuserecke sind das i-Tüpfelchen. Ausstechformen findest du hier.

Aufbau:

Füge zuerst die Rückwand (C) mit einer der kurzen Wände (B) zusammen. Befestige dann die andere kurze Wand (B) und die Vorderseite (A). Wenn alles getrocknet ist, wird es Zeit, das Dach (H) draufzusetzen. Den Stern (G) befestigst du mit etwas Zuckerglasur und setzt dann die Teile der Krippe (D, E, F) zusammen.

Abhängig davon, welchen Mörtel du wählst, musst du vielleicht zwischen den Schritten abwarten, bis alles fest bzw. getrocknet ist. Gebrannter Zucker wird am schnellsten fest, ist aber nicht besonders kinderfreundlich, weil er sehr heiß wird. Zuckerglasur können alle verwenden, ohne sich zu verbrennen, braucht aber länger zum Trocknen. Als weitere Variante kann Backschokolade mit geringem Kakaoanteil verwendet werden.

 

Die fertige Krippe ist ca. 14 cm hoch, 25 cm breit und 6 cm tief.

Lade hier die Schablone herunter:

Schablone für die Lebkuchenkrippe

 

     

Produziert von:  Wikinggruppen