Mürbeteigplätzchen

Klassische Plätzchen, die sich leicht variieren lassen.

Backofen: 175 Grad

 

Zutaten:

270 – 300 g Weizenmehl
60 g Zucker
200 g Butter
1 Eigelb oder 1 Ei
evtl. Backaroma, z.B.
Vanillezucker 

 Mürbeteigplätzchen





















 

Butter und Zucker schaumig schlagen (mit leicht erwärmter Butter geht es besser). Mehl (bis auf einen kleinen Rest), Ei oder Eigelb und Backaroma dazugeben und alles schnell zu einem Teig verkneten. Der Teig darf nicht zu lange bearbeitet und geknetet werden, weil er sonst zäh wird und die Plätzchen hart werden.
Den Teig z.B. im Kühlschrank kalt stellen. Ein paar Stunden genügen, aber er dort auch länger liegen. Der Teig lässt sich besser weiterverarbeiten, wenn er einige Zeit kalt geruht hat.
Etwas Mehl auf die Unterlage streuen und den Teig darauf ausrollen oder den Teig direkt auf dem Backpapier ausrollen. Plätzchen mit den Ausstechformen ausstechen. Die Ausstecher hin und wieder in Mehl tauchen, damit der Teig nicht kleben bleibt.
Im Backofen bei 175 Grad ca. 10 Minuten backen.

  

Man kann den Teig auch auf "klassische" Weise kneten: Gut die Hälfte des Mehls auf dem Tisch aufhäufen. (Der Rest wird später eingearbeitet.) Zucker und Backaroma dazugeben. Die Butter in kleine Stücke zerteilen. Das Ei oder Eigelb dazugeben. Die Butter im Mehl mit den Fingerspitzen zerkrümeln und alles schnell zu einem Teig verkneten.


 

  Mördegssvampar vända i socker och kanel 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

     

Produziert von:  Wikinggruppen