Weihnachtliche Leckereien aus Marzipan

Mittlerweile ist es Dezember geworden und die Advents- und Vorweihnachtszeit ist angebrochen. Die Vorbereitungen für Weihnachten und damit auch die alljährliche Weihnachtsbäckerei laufen auf Hochtouren, sowohl in den eigenen vier Wänden als auch im Büro und andernorts. Aus diesem Grund möchte ich heute ein einfaches Rezept für weihnachtliche Leckereien aus Marzipan vorstellen, die nicht nur den Gaumen verwöhnen, sondern auch ein dekorativer Hingucker auf dem Weihnachtsteller sind. Das Rezept ist leicht zu bewältigen, egal ob man lieber alleine oder mit Unterstützung kleiner eifriger Helfer in der Küche werkelt.

Weihnachtliche Leckereien aus Marzipan

Man benötigt:

Marzipan (vorzugsweise in verschiedenen Farben) oder Mandelmasse

Schokolade (dunkle Schokolode, Milchschokolade oder weiße Schokolade)

eventuell Kokosflocken, bunte Streusel oder andere Toppings zum Verzieren

Ausstechformen

 

Und so wird’s gemacht:

Das Marzipan oder die Mandelmasse zu einer ca. 1/2-1 cm dicken Platte ausrollen.  Mit kleinen Ausstechformen Figuren und Motive ausstechen. Am besten geeignet sind Formen mit einem Durchmesser kleiner als 5 cm.

Die Marzipanfiguren in geschmolzene Schokolade tauchen und zum Trocknen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Nach Belieben und Geschmack mit Kokosflocken oder Streuseln verzieren. Einem Marzipanmännchen kann man ganz schnell ein Beinkleid aus Schokolade auf den Leib „schneidern“, indem man es kurz in Schokolade taucht, und damit der Teddy aus Marzipan nicht auf die braune Farbe seines natürlichen Vorbilds verzichten muss, überzieht man ihn einfach von Kopf bis Fuß mit der dunklen Kuvertüre. Eine Schneeflocke kann man erst in geschmolzene weiße Schokolade tauchen und dann in Kokosflocken wenden. Oder man bringt sie mit ein paar Silberstreuseln zum Glitzern. 

Schokolade schmilzt man am besten über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle. Ich mache es so: die Schokolade fein zerteilen, dann die Hälfte der Schokolade vorsichtig schmelzen, danach die andere Hälfte hinzugeben und umrühren, bis die ganze Schokolade vollständig geschmolzen ist. Wenn die Schokolade zu zähflüssig ist, kann man sie ein bisschen erwärmen (ein paar Sekunden in der Mikrowelle, nicht länger), bevor man die Marzipanfiguren eintaucht.

Wer besonders viel Wert auf eine gelungene Optik und eine glänzende, streifenlose Oberfläche legt, der kann die Schokolade temperieren, so wie’s die Profis machen. Aber das ist ziemlich kompliziert. Wer es dennoch ausprobieren möchte, der findet hier einige wichtige Tipps und Ratschläge zur richtigen Vorgehensweise.  Aber wenn man die Süßigkeiten nicht als schönes Geschenk verschenken möchte, empfehle ich, die Schokolade lieber auf die „alte, herkömmliche Art” zu schmelzen. So strapaziert man nicht unnötig seine Nerven und stellt die Geduld eventueller kleiner Helfer nicht auf die Probe.

 

Süße Leckerei zu Weihnachten – einfach und schnell gemacht und alle können mithelfen!  

 

Hier ein paar Beispiele kleiner Weihnachtsleckereien, die meine 6 und 8 Jahre alten Kinder fabriziert haben (mit ein bisschen Hilfe von Mama):

 

 

0 kommentare

Niemand hat diesen Beitrag kommentieren noch. Seien Sie der Erste, der einen Kommentar zu schreiben!

     

Produziert von:  Wikinggruppen